Aus dem Schulleben 2014/15

Für Bernauer Flüchtlinge alles geben

 

Schüler der Chiemsee-Realschule erlaufen  4000 € für die Flüchtlingshilfe Bernau e.V.

 

 „Rund 60 ehrenamtliche Helfer kümmern sich um über 40 Flüchtlinge, die in Bernau untergebracht sind.“ Bevor der Startschuss zum Spendenlauf fiel, hatten Herr Feitl und Herr Hesse die Schüler und Schülerinnen in einem Vortrag über ihre Arbeit mit den Asylbewerbern informiert. Das Interesse war so groß, dass man mit etwas Verspätung den Lauf startete.

Wie in jedem Jahr standen am Schluss des ca. 700m langen Rundkurses zwischen großem Kursaal und den Schulpavillons die Lehrer und auch einige Eltern, um die Schüler kräftig und lautstark anzufeuern und die Rundenzettel abzustempeln.

Viele Schüler waren hochmotiviert und liefen, bis die Köpfe und auch die Fußsohlen glühten. Bester Läufer des Tages war Max Brünings (8c) mit 17 Runden, gefolgt von Florian Fischer (5a), David Widholzer (6a) und Lucas Angerer (7a) die jeweils 16 Runden absolvierten. Bei den Mädchen hatten die Kleinsten die Nase vorn. Sowohl Verena Kappelsberger (5a) als auch Theresa Reiter (5b) umrundeten den großen Kursaal 13 Mal.

Klassensieger mit einem Rundendurchschnitt von 11,5 Runden wurde die Klasse 8c, die sich über einen Pokal freuen darf.

Dank der großzügigen Spenden der Eltern und Verwandten, die teilweise 10€ pro Runde spendierten, kann sich die Flüchtlingshilfe Bernau e.V. über eine Summe von 4000€ freuen. 

"Wir machen die Welt bunter."

Dieses Motto gaben sich über 90 Schüler der beiden Priener Realschulen für ein "Friedenskonzert" im großen Kursaal, der mit mehr als 650 Zuhörern voll besetzt war.

 

Wir hatten festgestellt, dass unsere Schüler aus 25 verschiedenen Ländern kommen", so die Leitern der kommunalen Realschule, Andrea Dorsch, zu Beginn des Konzerts. Dies demonstrierten 25 Schüler, die mit den Fahnen des jeweiligen Landes auf marschierten.

John Lennon sah alle Menschen im Frieden vereint.

Beide Schulen werden bald "friedlich" unter einem Dach an der Schulstraße vereint sein, wenn der Neubau der staatlichen Schule fertig und die kommunale renoviert ist. Und ihre Einigkeit stellten sie jetzt schon einmal beim "Friedenskonzert" unter Beweis. Alle 18 Stücke hatten mit dem Thema "Frieden" zu tun und allem, was dazu gehört. Der Oberstufenchor sang von einer Welt des Friedens und der Harmonie. Die Schulband erinnerte mit "Imagine" an die Wunschvorstellung des Beatles-Sängers John Lennon von einer Welt, in der alle Menschen im Frieden vereint sind. Die Chorklasse sechs erinnerte an den Lehrer "Monsieur Mathieu", der in einem bekannten Kinofilm mit Hilfe der Musik alle Schüler vereinte. Und das Schlusslied des Chors aus allen Klassen brachte noch einmal den Wunsch nach Frieden mit "Irgendwas bleibt?!" zum Ausdruck: "Gib mir das bisschen Sicherheit in einer Welt, die den Verstand verliert".

Die Leiterin der staatlichen Chiemsee-Realschule, Kerstin Haferkorn, verglich die Schüler mit Farbtupfern, von denen jeder einzelne die Welt ein wenig bunter machen könne. Sie und Dorsch erfüllten den Wunsch des begeisterten Publikums nach der Zugabe mit dem gemeinsamen Lied, "Komm, wir bringen die Welt zum Leuchten!". Sie widmeten es dem Musiklehrer der kommunalen Realschule, Franz Leidl, der zurzeit im Krankenstand ist, doch dem Konzert beiwohnte.

Seine Kollegen Hildegard Grotjohann, Nicole Küster, Alexander Mangstl und Michael Morgott hatten ihn bestens vertreten mit den Chorklassen, den Instrumentalgruppen, der Bläsercombo, der Ziach-Gruppe, der Tanzlmusi, dem Vokalquartett und dem Gesangs-Ensemble sowie der Schulband und Bigband.

Als Moderatoren führten unterhaltsam Joshua Marx und Dominik Schmittner durch den Abend. Dieser berichtete, dass seine Mutter aus Ecuador stamme, und kokettierte immer wieder mit seinem "Original-Bairisch", so bei der Tanzlmusi mit "Rehragout". Da durften unter der Regie von Alexander Mangstl alle Zuhörer mitsingen. Überhaupt ging das Publikum bei diesem Konzert drei Stunden lang voll mit. Es sang und klatschte, was das Zeug hielt! gf

 

(Quelle: OVB)

Goodbye Germany and Welcome London

 

Schon lange hatten wir uns auf die Englandfahrt gefreut und am Sonntag, 03.05 ging es dann endlich los in eine aufregende und spannende Woche. Wir mussten zwar viel Zeit im Bus verbringen, doch die knapp 20 (!) Stunden sind dann doch schnell vergangen.

Am Montag kamen wir dann am Spätnachmittag in Sidcup an einem „Rugby Club“ an. Dort wurden wir dann entweder zu dritt oder zu viert den verschiedenen Gastfamilien zugeteilt. Und schon waren wir auf dem Weg in unser neues Zuhause, um unsere Englischkenntnisse unter Beweis zu stellen.

Viel zu früh startete unser nächster Tag, an dem wir zunächst London mit dem Bus erkundeten. Hierfür stand uns Tourguide John zur Verfügung, mit dem wir u.a. den Buckingham Palace, die Houses of Parliament, Big Ben und den Tower of London besuchten. Des Weiteren besichtigten wir in den nächsten Tagen das British Museum, das St. Pauls Cathedral, die Camden Town Markets und das Shakespeare’s Globe Theatre.

Der Höhepunkt des Ausflugs war aber ganz sicher die Fahrt mit dem London Eye. Die Aussicht von ganz oben war atemberaubend. Wir hatten den perfekten Überblick über ganz London. Trotz des typischen englischen Nieselregens war die Fahrt spannend und wir hatten sehr viel Spaß dabei.

Die Woche verging wie im Flug und am Freitag früh hieß es bereits Abschied nehmen und ab nach Hause.

Insgesamt war die Woche ein voller Erfolg, was bestimmt auch unseren Lehrern Frau Striffler und Herrn Simml zu verdanken ist!

 

Katrin Kamysek und Simone Scholz (8c)

Chiemsee Realschule erneut auf dem Podest

 

Am Dienstag, 17.03 traten 17 Mädchen und ein Junge der Chiemsee Realschule bei den Oberbayerischen Meisterschaften im Bereich Tanz in Schrobenhausen an und erreichten überraschend, aber hochverdient den 2. Platz.

 

Nachdem die Tänzer bereits in den vergangenen Jahren immer einen Platz auf dem Podest mit an dem Chiemsee nehmen konnten, waren die Erwartungen in diesem Jahr hoch. Mit einer souveränen, sehr ausdrucksstarken und synchronen Darbietung tanzten sich die Schüler/innen sofort in die Herzen der Jury und des Publikums. Und trotzdem, dass die Tänzer die Jüngsten in ihrer Altersstufe AK2 (7.Klasse bis 9.Klasse) waren, erreichten sie einen hervorragenden 2. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Skifahren, Rodeln und Eislaufen

 

Am Mittwoch, 25.02 war es wieder soweit. Gleich um 7.30 Uhr starteten alle Schüler/innen zum alljährlichen Wintersporttag. Da uns der Wettergott in diesem Jahr wohlgesonnen war, konnten sich die Schüler/innen zwischen Skifahren, Rodeln und Eislaufen entscheiden. 

Mit 5 Bussen ging es dann an das jeweilige Ausflugsziel. Drei Stunden wurde gerodelt bis die Schlitten glühten, die Eisläufer entpuppten sich als Pirouettenkünstler und auch bei den Skifahrern wurde das ein oder andere Abfahrtsrennen bestritten.

 

Ein toller Tag im Schnee und auf dem Eis!

Erste - Hilfe Kurs an der Chiemsee-Realschule Prien

 

Am 2. und 3. Februar 2015 fand an der Chiemsee-Realschule Prien ein Erste-Hilfe Kurs für unsere aktuellen und zukünftigen Schulsanitäter statt. Diesen führte Herr Glock vom Malteser Hilfsdienst durch. Nach den theoretischen Grundlagen folgte die spannende Umsetzung in die Praxis. Die Schülerinnen und Schüler erprobten aneinander die stabile Seitenlage, Herzrhythmusmassage, die Benutzung eines Defibrillators und das Anlegen diverser Verbände an Kopf, Hand und Bein. Besonderen Spaß hatten die Kursteilnehmer bei der Durchführung der „Mund zu Mund“- Beatmung… an einer Puppe.                                                 Abschließend erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme!                                                                                                 

Deutsch-Französischer Tag 2015


Am 22. Januar 2015 feiert die Chiemsee Realschule ihren zweiten Deutsch-Französischen Tag.
Dieser Gedenktag findet traditionell an zahlreichen Schulen aller Schularten in Bayern am Jahrestag des Élysée-Vertrages statt. Der als Élysée-Vertrag bezeichnete deutsch-französische Freundschaftsvertrag wurde am 22. Januar 1963 von Bundeskanzler Konrad Adenauer und vom französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle im Pariser Élysée-Palast unterzeichnet.
Neben dem Verkauf von frisch gebackenen Crêpes stand dieses Jahr vor allem die Solidarisierungsaktion „Nous Sommes Charlie" im Mittelpunkt.
Die SchülerInnen der 8. Klassen des Französischzweiges wollten nicht nur ihren Mitschülern etwas Gutes tun, indem sie wie bereits im Vorjahr eifrig Crêpes backten, sondern auch ihr Mitgefühl für die Opfer des am 7. Januar 2015 verübten Anschlags auf das Pariser Satiremagazin Charlie Hebdo ausdrücken.
Mitgefühl für andere, denen es nicht so gut geht, das wollen die SchülerInnen des Französischzweiges auch damit zeigen, dass sie sich entschlossen haben, vom Erlös des Crêpesverkaufes eine Patenschaft für ein Kind in einem französischsprachigen Entwicklungsland zu übernehmen.
Großer Dank gilt allen, die so tatkräftig mitgeholfen haben, diesen Tag der Deutsch-Französischen Freundschaft zu gestalten!

 

Das größte Turnier aller Zeiten


In der Turnhalle der Franziska-Hager-Schule fand das spannende Völkerballturnier statt. Der sogenannte Christmas-Cup sorgte zwei Tage vor den Weihnachtsferien für reichlich Spannung. Das Gymnasium, die beiden Realschulen und die Mittelschule nahmen mit jeweils zwei Klassen an der Veranstaltung teil. Auf jeweils zwei Seiten der Turnhalle spielten die Mannschaften. Den ganzen Vormittag wurde angefeuert und gejubelt.
Das Turnier war spannender als jemals zuvor und am Ende waren gleich drei Mannschaften punktgleich. Die Sieger kamen in diesem Jahr von der kommunalen Realschule, dicht gefolgt von der Klasse der Mittelschule. Den dritten Platz belegte die Klasse 5a der Chiemsee-Realschule. Mit großem Erfolg, Stolz und Zufriedenheit ging der Vormittag gut zu Ende.

 

Chiemsee Realschule sammelt fleißig Pakete für die Johanniter Weihnachtstrucker!


Nachdem unsere Schülerinnen und Schüler schon letztes Jahr ein sehr ausgeprägtes soziales Engagement bewiesen haben und unter der Leitung  ihrer Klassenleiter zahlreiche Weihnachtspäckchen gepackt haben, können wir den Johanniter Weihnachtstruckern dieses Jahr noch mehr Pakete für bedürftige Menschen in Albanien, Bosnien und Rumänien mitgeben.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich an der Aktion beteiligt haben!

 

Wenn brennende Drachen vom Himmel fallen

Längst nicht alle Kinder gehen hierzulande gern zur Schule - und könnten eigentlich glücklich darüber sein, dass sie hingehen dürfen. Das ist einer der gravierenden Unterschiede zwischen Mädchen und Buben in Deutschland und ihren Altersgenossen in vielen krisengeschüttelten oder gar kriegsgeplagten Ländern der Erde.

UNICEF klärt Kinder im Chiemgau über solche Missstände auf.

 

(Zum Artikel des OVB...)

Schulsportwettbewerbe: Fußball

 

Die Fußballmannschaft der Chiemsee-Realschule hat beim Vorrundenturnier der Kreismeisterschaften den 2. Platz belegt.

Herzlichen Glückwunsch!

Das "France Mobil" zu Besuch an der Chiemsee-Realschule

 

Zwölf französische Lektoren fahren im Programm „France Mobil“ durch Deutschland, um Schüler spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern. Das Programm „France Mobil“ wurde 2002 von der Robert Bosch Stiftung und der Französischen Botschaft in Berlin ins Leben gerufen. „France Mobil“ steht unter der Schirmherrschaft des Bevollmächtigten der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit und des französischen Ministers für Jugend, Bildung und Forschung.

Dieser Tage parkte ein „France Mobil“ auf dem Schulhof der Chiemsee Realschule Prien – im Gepäck jede Menge Spiele und Informationen, um den Schülern der sechsten, siebten und achten Jahrgangstufe ein zeitgemäßes Frankreichbild zu vermitteln.

„Je m'appelle Jean-Christophe“ hieß es zu Beginn und die Aufmerksamkeit gehörte einem jungen, aus Nizza stammenden Franzosen, dem es im Handumdrehen gelang, 75 Schülerinnen und Schüler in den französischen Bann zu ziehen. Es wurde gerätselt, geraten, bereits erworbenes Wissen angewandt und Neues dazugelernt, aber vor allem eines: viel gelacht.

Staatliche

Chiemsee-Realschule

 

Schulstr.5

83209 Prien am Chiemsee

(Schulnr.: 1074)

 

Telefon

08051/966748-0

 

Fax

08051/966748-888

 

Mail to:

sekretariat@chiemsee-realschule.de


Unsere Sekretariatszeiten:

 

Mo bis Fr: 7:00-12:00 Uhr

 


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.